Ursachen und Folgen des Schnarchens

Oft verursachen der weiche Gaumen oder das Zäpfchen im Rachen die Geräusche.

Der Schlaf dient dem gesamten Organismus zur Erholung. Der Geist regeneriert sich, der Körper entspannt. Diese erholsame Entspannung erfasst auch die Atemwege und führt dazu, dass das Gewebe erschlafft und sich die Luftröhre verengt. In einigen Fällen klappt auch die Zunge nach hinten. Der Körper muss folglich mehr Kraft aufwenden, damit ausreichend Sauerstoff in die Lunge gelangt.

Dieser verstärkte Atemfluss bringt das entspannte Gewebe zum Vibrieren und schon beginnt das Schnarchen. Oft verursachen der weiche Gaumen oder das Zäpfchen im Rachen die Geräusche. Das Schnarchgeräusch stört den Schlaf des Partners, die Ursache des Schnarchens beeinträchtigt die Schlafqualität des Betroffenen. Der Schlaf ist oberflächlicher und möglicherweise gelangt zu wenig Sauerstoff ins Blut.

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Infoabend

Wir laden Sie ein! Bei unserem nächsten Infoabend dreht sich alles um das Thema Implantate. Sie wollen auch feste und schöne Zähne haben? Dann kommen Sie vorbei und lauschen Sie Dr. Ulf Schladebach bei seiner Ausführung. 
Anmeldung unter veranstaltung@zm-z.de.