Präzise digital geplant

Fehlende Zähne werden am Computer visualisiert und virtuell eingesetzt, um die genaue Positionierung des Implantats festzulegen.

Eine Implantation wird vorab am Bildschirm durch die Kombination aus digitalem Abdruck und 3D-Röntgenaufnahmen des Digitalen Volumen Tomographen (DVT) geplant. Sensible Strukturen werden hierbei erkannt und können während des Eingriffs geschont werden. Sogar größere Knochenaufbauten können analysiert und exakt geplant werden. ImplantologInnen, ProthetikerInnen und die ZahntechnikerInnen unseres eigenen Dentallabors sprechen den Eingriff vorab anhand eines digitalen Modells gemeinsam durch.

Fehlende Zähne werden am Computer visualisiert und virtuell eingesetzt, um die genaue Positionierung des Implantats festzulegen. Auf Basis der Bilder wird eine präzise Bohrschablone angefertigt. So entstehen während der OP nur minimale Gewebeschäden und die Wundheilung verläuft zügiger.

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Infoabend

Wir laden Sie ein! Bei unserem nächsten Infoabend dreht sich alles um das Thema Implantate. Sie wollen auch feste und schöne Zähne haben? Dann kommen Sie vorbei und lauschen Sie Dr. Ulf Schladebach bei seiner Ausführung. 
Anmeldung unter veranstaltung@zm-z.de.