Anzeichen einer Parodontitis

Oft entwickelt sich die Krankheit schleichend, sodass die ersten Anzeichen nicht wahrgenommen werden.

Zahnfleischentzündungen zählen mittlerweile zu den typischen Volkskrankheiten, da jeder zweite Erwachsene betroffen ist. Oft entwickelt sich die Krankheit zudem sehr schleichend, sodass die ersten Anzeichen von den Betroffenen häufig gar nicht wahrgenommen werden. Erst wenn das Zahnfleisch zu bluten beginnt, werden viele PatientInnen aufmerksam. Das Zahnfleischbluten ist eines der wichtigsten Anzeichen für eine Entzündung.

Meistens tritt es beim Zähneputzen oder beim Genuss säurehaltiger Obstsorten wie beispielsweise Äpfeln oder Orangen auf. Ein weiteres Anzeichen ist sichtbar gerötetes oder geschwollenes Zahnfleisch. Des Weiteren kann es passieren, dass sich das Zahnfleisch zurückbildet und die Zahnhälse zunehmend freigelegt werden. Betroffene erkennen dies daran, dass die Zähne länger aussehen. Ferner werden die Zähne empfindlicher gegenüber Kälte und Wärme. Nicht zuletzt kann es bei einer Zahnfleischentzündung zu Mundgeruch kommen.

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Infoabend

Wir laden Sie ein! Bei unserem nächsten Infoabend dreht sich alles um das Thema Implantate. Sie wollen auch feste und schöne Zähne haben? Dann kommen Sie vorbei und lauschen Sie Dr. Ulf Schladebach bei seiner Ausführung. 
Anmeldung unter veranstaltung@zm-z.de.