Parodontosebehandlung

Der Hauptgrund für Zahnverlust

Parodontitis

Die häufigste Erkrankung in diesem Bereich ist die Parodontitis. Dabei handelt es sich um eine tiefe Entzündung des Zahnhalteapparats. Bei Erwachsenen ist sie heute der Hauptgrund für Zahnverlust, denn sie führt im Laufe der Zeit dazu, dass die Zähne ihren festen Halt verlieren. Die Parodontitis betrifft aber nicht nur die Zähne. Die ständige Entzündung kann den gesamten Organismus beeinträchtigen. 

Schätzungsweise 60 Prozent aller Erwachsenen leiden an einer mehr oder weniger ausgeprägten Form – häufig ohne es zu wissen, denn sie führt anfangs meist nicht zu Beschwerden. Umso wichtiger sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen. Dabei stellen wir fest, ob Ihr Zahnfleisch gesund ist.

Parodontisvorsorge

Unser wichtigstes Ziel ist es, mit Ihnen gemeinsam die Entstehung einer Parodontitis zu verhindern. Wie bei einer Karies sind eine gründliche Zahnpflege mit Zahnbürste und Zahnseide sowie eine gesunde Ernährung der beste Schutz.

Ergänzend empfehlen wir Ihnen, regelmäßige professionelle Zahnreinigungen in unserer Praxis durchführen zu lassen. Mehrere zahnmedizinische Studien haben ergeben, dass diese Prophylaxemaßnahme Zähne und Zahnfleisch effektiv vor Erkrankungen schützen kann. Dabei werden die bakteriellen Beläge auf den Zähnen und in den Zahnzwischenräumen entfernt, die Sie zu Hause nicht erreichen können.

So gehen wir vor, wenn eine Parodontitisbehandlung notwendig wird:

1. Schritt: die medizinische Zahnreinigung
Um gute Bedingungen für die Heilung zu schaffen, vermindern wir gemeinsam mit Ihnen die Bakterienanzahl in Ihrer Mundhöhle: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre häusliche Zahnpflege weiter optimieren und auf die Erkrankung anpassen können.

2. Schritt: die Parodontaltherapie
Die Parodontaltherapie wird während mehrerer Termine durchgeführt. Sie ist durch moderne Methoden und Instrumente heute wesentlich schonender und schmerzärmer als früher.
Vor der Behandlung wird das Zahnfleisch sorgfältig betäubt. Die Wurzeloberflächen in den Zahnfleischtaschen unterhalb des Zahnfleischrands werden gereinigt und geglättet. Dazu setzen wir unter anderem feine Handinstrumente und Ultraschall ein. Um die schädlichen Bakterien zu entfernen, wendet das ZM-Z zusätzlich einen Laser an. Sogar gelockerte Zähne, bei denen der umliegende Kieferknochen geschädigt ist, können wir häufig noch erhalten. Dazu wird eine gesteuerte Geweberegeneration durchgeführt. An der entsprechenden Stelle werden Gel und gelegentlich Knochenersatzmaterialien eingesetzt.

3. Schritt: Der Recall/Die Erhaltungstherapie

Außerdem sind regelmäßige Vorsorgetermine und professionelle Zahnreinigungen (Recall-Behandlungen) notwendig. So können Entzündungen frühzeitig behandelt werden, noch bevor sie sich weiter ausbreiten.

Recall-System: Wir erinnern Sie an Ihre Termine! Im stressigen Alltag geht ein Zahnarztbesuch schnell einmal unter. Wir erinnern Sie auf Wunsch schriftlich oder per E-Mail rechtzeitig daran, einen neuen Termin zu vereinbaren. Teilen Sie es uns einfach mit, wenn Sie diesen kostenlosen Service nutzen möchten.